Unser sozialpädagogischer Dienst

Heilpädagogische Förderung und Therapie ist nur dann effektiv, wenn auch das Umfeld des Kindes, insbesondere die Familie und die häusliche Umgebung, in das Therapiekonzept mit einbezogen werden. Für den Erfolg jeglicher Förderung und Therapie ist es unerlässlich ein möglichst gutes Verhältnis zwischen Einrichtung und Elternhaus herzustellen.

Eine weitere Voraussetzung ist die Ausschöpfung aller finanziellen und organisatorischen Unterstützungen und eine umfassende Recherche über alle behinderungsspezifischen Hilfe- und Informationsmöglichkeiten. Dazu gehört eine möglichst umfangreiche Begleitung der Eltern und deren Einbeziehung in therapeutische Überlegungen.

Der Fachdienst Elternarbeit/Sozialarbeit bietet für alle Eltern und Angehörigen während der gesamten Aufenthaltsdauer Ihres Kindes in unserer Einrichtung die Möglichkeit der Beratung und Begleitung.

Hilfestellung:

  • Sozialrecht (Sozialhilfe, Familien- und  Unterhaltsrecht
  • Jugendhilfe- und Personenstandsrecht, usw.)
  • Krankenkassen/Medizinische Hilfen
  • Eingliederungshilfe

Antragstellung:

  • Pflegegeldantrag
  • Sozialhilfeantrag
  • Wohngeldantrag
  • Behindertenausweis

Informationen:

  • Offene Behindertenarbeit/OBA
  • Kurzzeitpflege
  • Kurzzeitheimunterbringung
  • Urlaub für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen
  • Freizeitmöglichkeiten
  • Erholungsangebote und Austauschmöglichkeiten für Geschwisterkinder
  • Selbsthilfegruppen
  • Familienentlastende Hilfeangebote
  • weitere Frühförderangebote

Sie können diese Angebote nutzen in dem Sie einfach Kontakt mit dem Fachdienst Elternarbeit/Sozialarbeit aufnehmen. Das kann zu einem bestimmten Anlass oder auch nur zur Erlangung allgemeiner Informationen sein.