Unser Aufnahmeverfahren

Im Rahmen der vorhandenen Tagesstätteplätze werden alle Kinder, die Leistungsberechtigte im Sinne des § 53 SGB XII sind bzw. der beschriebenen Zielgruppe angehören, soweit sie gruppenfähig sind, aufgenommen. Eine Aufnahme kann unabhängig vom Besuch eines „Förderzentrums Schwerpunkt Geistige Entwicklung“ erfolgen. Kinder mit einem Pflegaufwand der über die normale medizinische Grundpflege hinausgeht, werden aufgenommen wenn die erforderliche Pflege durch zusätzlich finanzierte Einzelbetreuung gewährleistet werden kann. können

Aufnahmeablauf:

  • Kontaktaufnahme durch die Eltern;
  • Anamneseerhebung durch einen Sozialpädagogen der Einrichtung;
  • Feststellung des Betreuungsbedarfs durch einen Psychologen der Einrichtung;
  • Antragstellung an den Kostenträger mittels Erhebungsbogen B 1;
  • Vorstellung beim Gesundheitsamt;
  • Vorstellung beim Tagesstättenarzt;
  • Eingliederung in eine Tagesstättengruppe durch pädagogische Fachkräfte der Einrichtung;