Klettern der BSS

Gemeinsam sind wir stark

Dass unsere hauseigene Cafeteria ein Erfolg ist, fanden wir im Laufe des Jahres immer wieder durch einen großen Besucherandrang zu den Öffnungszeiten bestätigt. Irgendwann stellte sich die Frage, was mit dem erwirtschaften Gewinn aus dem Verkauf von Kuchen und Kaffee geschehen sollte. Natürlich mussten alle Beteiligten für ihren Einsatz entlohnt werden, soviel stand fest. Die Jugendlichen schlugen dann plötzlich vor, einen Kletterkurs zu besuchen. Dieser Gedanken fand bei allen Anklang und so entschieden wir uns, dieses Wagnis in der Forchheimer Kletterhalle „Magnesia“ zu verwirklichen, zwei Stunden Theorie in unserer Sporthalle gingen dem eigentlichen Vergnügen voraus. Die Leitung hatte der Motopäde Thomas Streng, der Jugendliche und pädagogische Kräfte in die Kunst der Kletterei einführte. Auf beeindruckende Weise zeigte die Berufsschulstufe Einsatz, Kooperation und Konzentration, da ja keiner mit seinen Bergsteigerfähigkeiten hinter dem Berg halten wollte. Problemlos schafften es die jungen Leute miteinander sachbezogen und zielorientiert zu kommunizieren. Dankenswerterweise finanzierten die Eltern einen Teil des Eintritts, der andere wurde von der Geschäftsführung der „Magnesia“ getragen, alle anderen Kosten, wie die Bezahlung des Trainers übernahmen wir selbst. Allen war am Ende des Tages klar, dass so ein  Projekt nächstes Jahr unbedingt wieder stattfinden muss, weil nicht nur Unternehmungsgeist, sondern auch ein enormes Zusammengehörigkeitsgefühl in uns geweckt wurde. Solch ein Gefühl ist unbeschreiblich! Es muss erlebt werden.

 

Irina Batzel, Berufsschulstufe